2020-10-18 Brand landw. Objekt

Die meisten von uns waren gerade beim Mittagessen als wir zu diesem Einsatz gerufen wurden. Die Einsatzadresse lag am Ende des Gemeindegebiet bei einem landw. Gastronomiebetrieb.

Aufgrund der günstigen Tageszeit konnen wir in kürzester Zeit mit allen 3 Einsatzfahrzeugen voll besetzt zum Einsatz ausrücken. Nach der Lageerkundung wurde ein umfassender Zimmerbrand festgestellt den wir mit den Atemschutztrupps der FF St. Ulrich bekämpften. Unsere neue Tragkraftspritze, die seit Donnerstag bei uns in Dienst gestellt ist, lieferte ihre Feuertaufe ab und funktionierte perfekt. Wir waren mit drei Fahrzeugen und ingesamt 30 Mann ca. zwei Stunden im Einsatz.

Bericht e-steyr: https://www.e-steyr.com/steyr-news/newsblog/3839-zimmerbrand-konnte-rasch-geloescht-werden

 

b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_2020-10-18_Brand_Wild_b6a6a2f2-6e44-4903-88ad-7052a3c52e47.jpeg b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_2020-10-18_Brand_Wild_e9e4b7b9-31b5-4e33-ab17-ed3ab4cd228a.jpeg b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_2020-10-18_Brand_Wild_IMG_0175.jpeg  b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_2020-10-18_Brand_Wild_IMG_0180.jpeg

2020-08-15 Garagenbrand

In den Frühen Morgenstunden wurden wir heute zu einem Brandverdacht alarmiert, der sich bei unserem Eintreffen als Garegenbrand heraus stellte. Gemeinsam mit den Kräften aus Kürnberg, Sulzbach und Ebersegg konnte der Brand aber rasch unter Kontrolle gebracht werden und ein größere Brandausbreitung verhindert werden. Der Einsatz wurde vom Roten Kreuz St. Peter/Au und der Polizei unterstützt. Wir waren insgesamt 2 Stunden mit zwei Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz.

 

b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_2020-08-15_Garagenbarnd_20200816_070003.jpg

b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_2020-08-15_Garagenbarnd_20200816_064229.jpg

2020-07-08- Fahrzeugbrand

Heute wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren St. Ulrich, Ebersegg und Kürnberg zu einem „Brand Wohnhaus“ alarmiert. Der Einsatzort befand sich unmittelbar im Ort auf der NÖ Seite, weshalb auch umfangreich alarmiert wurde. Beim Eintreffen war schnell klar, dass es sich nicht um einen Brand eines Wohnhaus handelt, sondern ein geparktes Fahrzeug im Carport in Brand geraten ist. Die Hausbesitzer und Nachbarn hatten rasch gehandelt, das Fahrzeug aus dem Carport ins Freie geschoben und mit den eigenen Handfeuerlöschern mit den ersten Löscharbeiten begonnen. Bei unserem Eintreffen war die größte Gefahr bereits gebannt und unsere Arbeiten konzentrierten sich auch die Nachlöscharbeiten, wir haben die Fahrzeugbatterie ausgebaut und die Sicherungsmaßnahmen an der Brandstelle durchgeführt und alle Gebäudeteile mit der Wärmebildkamera überprüft. Dank des beherzten Eingreifens der Nachbarschaft wurde ein größerer Schaden und ein Übergreifen des Brand auf das Haus verhindert, am Fahrzeug entstand Totalschaden, die Hausbesitzerin wurde von den anwesenden Einsatzkräften des Roten Kreuz erstversorgt, weil sie sehr viel Brandrauch eingeatmet hatte. Für die Einsatzkräfte der Nachbarsfeuerwehren konnten bereits bei der Anfahrt Entwarnung gegeben werden, wir waren mit 25 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_20200708Fahrzeugbrand_IMG_9647.jpeg

b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_20200708Fahrzeugbrand_IMG_9649.jpeg

b_200_150_16777215_00_images_2020_Einsaetze_20200708Fahrzeugbrand_IMG_9651.jpeg

2020-05-23 Brandmeldealarm Fa. Mannlicher

b_200_150_16777215_00_images_allgemein_brandmelder-symbolfoto.jpg

Durch die Unwetterfront die weite Teile von Oberösterreich am Samstagabend streiften kam es zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehren. Die Feuerwehren von Kleinraming, Ebersegg und aus Kürnberg wurden um 20:30 zu einem Brandmeldealarm bei der Fa. Mannlicher gerufen. Nach dem Eintreffen und der Lageerkundung war schnell klar, dass kein Feuer die Brandmeldeanlage zur Auslösung gebracht hat. Es handelte sich um einen Täschungsalarm der Anlage die auch die Brandrauchentlüftung auslöste. Durch die offenen Brandrauchöffnungen kam es im Weiteren aufgrund des starken Regens zu Wassereintritt in die Produktionshallen. Durch das rasche Eingreifen konnten die Schotte aber rasch geschlossen werden und ein größerer Schaden verhindert werden. Die Anlage wurde von der Feuerwehr und dem Brandschutzbeauftragten zurück gesetzt und durch einen Techniker überprüft. Die FF Kleinraming war mit 3 Fahrzeugen und 28 Mann im Einsatz.

Suche

Einsatzstatus

Nächste Termine

13.11.2020 18:00 - 21:00

Atemschutzübung


08.12.2020 10:00 - 12:00

Versammlung


14.02.2021 10:00 - 18:00

abgesagt - Faschingsumzug


19.06.2021 08:00 - 18:00

Aufbau Frühschoppen


20.06.2021 08:00 - 23:00

Frühschoppen / Einweihungsfeier


Aktuelle Einsätze OÖ

Aktuelle Einsätze NÖ